Instagram sorgt seit einiger Zeit  für Aufruhr. Die Photo-Sharing-App sagt 2017 mit der Einführung von Instagram-Stories Snapchat den Kampf an. Der Algorithmus wird im User Feed eingeführt und damit gibt es eine neue Funktion, die einen weiteren Rivalen auslöschen könnte: Youtube. 

– von Melisa Daglar 

Instagram bietet nun eine neue Funktion, die eine Erweiterung zu den Instagram Stories ist. Nutzer haben die Möglichkeit, Videos bis zu einer Stunde Laufzeit zu teilen. Dies eine große Entwicklung für die Social Media App, da sie sich in der Vergangenheit eher auf kürzere Videos fokussierte. Momentan sind im Feed 60 sekündige Videos möglich und 15 sekündige in den Stories.

Eine ganz bestimmte Frage stellt sich: Wie wird sich Youtube hierbei entwickeln? Wird das Feature einen negativen Einfluss auf Youtube haben? Thomas Weigel, Experte für Social Media Marketing, ist der Meinung, dass die zukünftige Instagram Funktion nur minimale Marktveränderungen aufweisen wird – wenn überhaupt. Es wird keinen Untergang von Youtube geben, wie damals mit Snapchat und der Einführung von Instagram Stories“, so Thomas.

Instagram ist Feed basiert, während Youtube Besucher basiert ist. Bei Instagram werden Inhalte in dein Feed gepusht, denen du folgst. Auf Youtube suchen Menschen aktiv nach Themen, wie Musikvideos oder Anleitungen. Diese Suchfunktion ist ein großer Vorteil für Youtube, den es bei Instagram nicht gibt. Daher wird Youtube immer bestehen bleiben“, erklärt Thomas.

Hasswort Algorithmus – die Erklärung

Instagram hat vor einiger Zeit die Chronologie der Beiträge im Feed der User abgeschafft. Bis vor Kurzem wusste keiner, wie die Reihenfolge der Posts entsteht. Doch nun hat das Facebook-Unternehmen die verschiedenen Faktoren dargelegt, die abgewogen werden, bevor ein Instagram-Post im persönlichen Feed erscheint: Interesse, Aktualität und Beziehung.

Beim Faktor Interesse geht es darum, die Beiträge so zu ordnen, dass uns angezeigt wird, was uns gefallen könnte und was nicht. Das geschieht basierend auf unseren bisherigen Interaktionen. Aktualität bedeutet, wie neu der Beitrag ist. Ein Post, der gerade geteilt wurde, taucht eher auf als etwas, das vor Wochen geteilt wurde. Der Faktor Beziehung beschreibt die Interaktionen mit anderen Konten, wie Kommentare und Tagging.

Instagram weiss, dass viele User sich das chronologische Feed zurück wünschen. Doch es ist momentan nicht im Interesse des Unternehmens den Algorithmus zu begraben, denn er scheint zu funktionieren: Die Nutzer sehen – laut Instagram – mehr Beiträge von ihren engsten Bekannten als zuvor.

Das hier könnte dich auch interessieren.

Titelbild: Christiaan Colen licensed under CC0 Creative Commons