Wer dachte, der Trend sei bald vorbei, hat sich geirrt: mit der Einhorn-Bratwurst und dem Zuckerwatte-Klopapier haben die Fleischerei „Putzkammer“ und Edeka, dem Glitzer-Hype eine neue Stufe aufgesetzt. Doch warum ist dieses Fabelwesen eigentlich so beliebt?

von Katharina Maria Reddemann

In der Schlossstraße in Berlin-Steglitz frage ich Mädels beim Shoppen, was sie von dem Fabelwesen halten:

Melanie, 16

„Die bunten und pastelligen Farben machen das Ganze sehr mädchenhaft — und ich liebe Girlie-Dinge! Vor allem gefallen mir die Glitzer- und Schimmereffekte!“

Paula, 24

„Man kommt gar nicht mehr drum rum, sich irgendein Einhorn-Zeugs zu kaufen. Alle Schaufenster sind voll davon. Und auch wenn ich eigentlich kein Mitläufer-Typ bin, muss ich zugeben: erst letzte Woche habe ich mir die coolen Einhorn-Hausschuhe bestellt.“

Sinem, 38

„ ‚Das letzte Einhorn’ war mein absoluter Lieblingsfilm, damals herrschte schonmal ein kleiner Einhorn-Hype. Ich finde es allerdings schade, dass die Bedeutung und die Thematik des Films durch die vielen Produkte niedergemacht werden. Heute lebe ich die Vorliebe bei meiner dreijährigen Tochter aus, ganz uneigennützig natürlich.“

Um den Trend besser zu verstehen, unterhalte ich mich mit Kim Dotty Hachmann, Dozentin der hdpk-Berlin im Bereich Mediendesign und Gestaltung, über das Einhorn-Phänomen:

Warum wirkt gerade dieses mythische Geschöpf auf uns anziehend?

„Es gibt weit verzweigte Mythen zum Einhorn, was die Mystik potenziert und es geheimnisvoller macht. Des Weiteren tragen wir Menschen immer auch die Verbindung und Identifizierung mit Tieren in uns. Das Pferd als das „erste Transportmittel” hat eine besondere Bedeutung für uns Menschen und wir wissen um die sehr tiefe Verbindung. Zu guter Letzt wird dem Einhorn Heilkraft und Wunscherfüllung nachgesagt. Wer fühlt sich nicht davon angezogen?“

Welche Rolle spielen die Farben und Formen, die mit dem Einhorn in Verbindung gebracht werden?

Kim Dotty Hachmann

Kim Dotty Hachmann

„Die Rolle der Farbgebung symbolisiert natürlich die Wirkung des Einhorns als „wundervollbringendes” Zauber- und Heilkraft-Tier. Durch die Farbe Weiß, die für Reinheit steht, wird sein edles Wesen verdeutlicht. Der Regenbogen stellt die Verbindung zum Himmel und Göttlichen dar. In seiner Form wird es heute meist stark idealisiert als ein sehr zartes und gleichzeitig muskulöses Pferd dargestellt. Das Horn ist unterschiedlich in seiner Länge und oftmals gezwirbelt in Anlehnung an den Mythos der in Verbindung mit dem Narwal steht. Diese Formgebung des Horns hat zusätzlich eine edlere Wirkung und erinnert an ein kostbares Schmuckstück.“

Aktuell passieren in der Welt Terroranschläge und politische Veränderungen. Ist der Trend des Einhorns ein Zeichen für den Wunsch nach gesellschaftlicher Ordnung?

„Übertragen gesehen ja. Ich denke aber, dass es der Wunsch nach einer spirituellen Anbindung und einem Glauben an etwas Gutes ist. Und dem Wunsch nach Wundern abseits der traditionellen Religionen, die auch viel Krieg und Zerstörung hervorgerufen haben. Das Einhorn steht idealisiert nur für das Reine und Gute. Ein Traum, der hier auf der Erde mit dem Dualitäts-Prinzip nicht funktioniert.“

Und könnte der Trend ein Grund dafür sein, dass wir auch im Erwachsenenalter immer noch gerne an der Kindheit und dessen Vorlieben festhalten wollen?

„Ich denke es sollte nicht als „an das Festhalten der Kindheit” betrachtet werden, sondern als das Miteinbeziehen der Kindheit. Wir wissen heutzutage, dass in Jedem von uns noch ein kleines Kind wohnt. Und dies mitzunehmen durch Tätigkeiten oder Erinnerungen hilft uns, uns wohlzufühlen.“

 

Es gibt also verschiedene Gründe warum wir Menschen so fasziniert von dem schönen Fabelwesen sind. Daher erwarten uns wahrscheinlich noch viele Überraschungen hinsichtlich neuer Einhorn-Produkte; Der Trend ist noch lange nicht vorbei!

 

 

 

 

Bild: Die Hoffotografen Berlin 

Beitragsbild: Katharina Maria Reddemann