Wer über das 1. Mai-Wochenende eine Alternative zum Maifest in Kreuzberg suchte, konnte sich das Gallery Weekend und im Zuge dessen die Fotoausstellung „WE REFUGEES“ in der „Petra Rietz Salon Galerie“ am Koppenplatz 11a in Berlin Mitte ansehen.

Die Fotografen waren 11 syrische Flüchtlinge im Alter von 20 bis 25 Jahren. Sie zeigten zum einem Bilder, die auf der Flucht mit dem Smartphone aufgenommen wurden sowie solche, die sie aus der Heimat mitgebracht hatten. Die Berliner Künstler Nora Al-Badri und Jan Nikolai Nelles stellten diese Sammlung zu einem Narrativ dar – griffen somit die Geschichte der Flüchtlinge auf und erzählte von Verlust und Hoffnung.

Die meisten Gesichter auf den Fotos waren verdeckt. „Um sie nicht zu gefährden, denn wir stellen ihre Fotos in einen öffentlichen Raum. Die nicht-anonymisierten Gesichter, sind Menschen die entweder in den Kriegsgebieten ums Leben gekommen sind oder auf der Flucht“ , erklärte Frank Alva Buecheler, Mitarbeiter der Caritas – die mit den Flüchtlingen zusammenarbeitet.

„WE REFUGEES“: Ein besonders nahbares und persönliches Event

Die Ausstellung überzeugte besonders durch ihre Nahbarkeit. Die Jungs und Mädchen erzählten in privaten Gesprächen ihre eigene Geschichte und erklärten ihre Bilder. Die mediale Makroebene, die uns täglich über Schlagzeilen erreicht und für ein bis zwei Minuten bewegt, wurde durch persönliche Schicksale ersetzt. Menschen in unserem Alter, die neben uns wohnen und aufgrund der erweiterten Kampfzone täglich bangen müssen. Mittellose, die keinen Kontakt zu den eigenen Familien haben und sich in einer komplett neuen Umgebung zurechtfinden müssen. Trotz der Tragik die einem als Betrachter entgegen kam, übermittelten die Flüchtlinge selbst ein starkes Hoffnungsgefühl und lösten ein ehrliches Bedürfnis aus, zu helfen.

Save the date! Die Ausstellung wird Anfang Juli auf dem internationalem Kulturfestival (vom 2. bis zum 5. Juli) in der Millerntor Gallery im Hamburger FC St. Pauli Stadion noch einmal gezeigt.

Hussam (23), Omar (21), Ajmal (23)

Hussam (23), Omar (21), Ajmal (23)

Die Ausstellungsräume -3Die Ausstellungsräume -2Die Ausstellungsräume

Fotos: Victoria Alexiev/Jan Nikolai Nelles