Von Carina Kaiser

Eine Menge Fragen kommen auf, wenn man erfährt, dass Shia LaBeouf sich dabei filmen lässt, wie er alle seine Filme 24/7 in einem New Yorker Kino hintereinander weg guckt.

Hier die wohl naheliegendste: Warum macht man sowas?

Es passiert nichts. Trotzdem kann ich nicht weggucken. Es ist unglaublich langweilig und dunkel, aber, oh, jetzt ist er eingeschlafen. Kurz darauf rüttelt er sich selber wieder wach. Ich frage mich, welchen Film er gerade schaut. Obwohl ich das wahrscheinlich ausrechnen könnte, denn er schaut seine Filme aufeinanderfolgend in umgekehrter chronologischer Reihenfolge. In dunkler Jacke, weißem Hoodie und mit fünf-Tage-Bart sitzt er in dem verdunkelten Kino – während die ganze Zeit eine Kamera auf ihn gerichtet ist.

Shia_LaBeouf_im_Kino_schlafen_Screenshot.png

Eine Art Selbstversuch – Herausforderung an sich selber angenommen

Auf dem roten Teppich mit einer Papiertüte über dem Kopf oder ein Interview ohne auch nur ein Wort zu sagen: Shia LaBeouf ist bereits für seine ungewöhnlichen Aktionen bekannt. Seine neuste Idee: seit Dienstag sitzt der 29. Jährige im Cinema und schaut – sich selber – und seine Gesichtsausdrücke gehen um die ganze Welt. Seine Mimik schwankt zwischen Euphorie und Langweile.

Wie sehe ich eigentlich auf der Leinwand aus?

Ich habe mich schon immer gefragt, ob und wenn wie oft sich Stars ihre eigenen Filme ansehen. Schließlich will man ja nicht selbstverliebt wirken. Mein Dozent würde sagen: sie bewerten nicht, sondern analysieren. Huch, wo ist er denn jetzt hin? Ah, wohl nur kurz zur Toilette. Zwischen den Filmen gibt’s immerhin 5 Minuten Pause.

Shia_LaBeouf_im_Kino_wo_ist_er_Screenshot.png

Das Ganze ist übrigens ein Kunstprojekt in Zusammenarbeit mit Nastja Säde Rönkkö and Luke Turner: “From noon on 10th November 2015, #ALLMYMOVIES by LaBeouf, Rönkkö & Turner will commence at the Angelika Film Center, 18 West Houston Street, NYC.” Wer gerade in der Nähe ist, kann sich einfach in den Kinosaal dazusetzen.

Shia LaBeouf_Kinosaal_lachen_Kunstprojekt_

Den Livestream gibt’s hier zu sehen: 

Bilder: Screenshots vom Livestream